Partner*innen

Wir arbeiten mit vielen Kooperationspartner*innen auf regionaler Ebene zusammen und gestalten MINT-Förderung bundesweit durch unser Engagement in Netzwerken und Initiativen wie "klischeefrei" mit.

Die über 70 Schulkooperationen innerhalb von Rheinland-Pfalz bestehen größtenteils seit vielen Jahren.

Zu den Kooperationen gehören auch gemeinsame Projekte mit regionalen Unternehmen, Kammern, Berufsverbänden, und weiteren Organisationen. Kooperationsunternehmen wie die Debeka unterstützen das Projekt, indem sie weibliche Auszubildende für die Mentorinnentätigkeit freistellen, Besichtigungen und Projekttage im Betrieb ermöglichen oder Sachspenden bereitstellen.

Für den Bereich Digitalisierung und "Roberta - Lernen mit Robotern" besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme.

Sie wollen Partner*in werden? Stellen Sie uns gerne eine Anfrage. Weitere Infos auch unter "Informationen für Unternehmen".

Was wir unseren Kooperationspartnern bieten

Qualifiziertes Projektpersonal
Umfassende Berufs- und Studienorientierung
Regionale Angebote
Niedrigschwelliges Mentoring
Individuell zugeschnittene MINT-Konzepte
Langfristige Kooperationen
Einbeziehung von Multipliktator*innen
Zuverlässigkeit
20 Jahre Erfahrung in der MINT-Förderung
Kontakte zu potentiellen Studierenden und Nachwuchskräften
Ada Lovelace Testimonial Debeka Yvonne Snoussi

Wir sind seit vielen Jahren vom Konzept begeistert. Es nimmt Schülerinnen die Scheu vor „typischen Männerberufen“ und hilft uns, unsere Ausbildungsstellen und dualen Studiengänge auch im IT-Bereich mit weiblichen Azubis zu besetzen.

Yvonne Snoussi

Debeka

Eine Auswahl unserer Kooperationspartner

Regional

  • Adam-Opel AG
  • CompuGroupMedicalSE
  • DEBEKA
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz
  • IHK Rheinhessen
  • Schott AG
  • Stabilus

Überregional

  • Fraunhofer-Institut IAIS
  • „Komm, mach MINT“
  • Klischeefrei
  • MINT-Regionen Rheinland-Pfalz
  • WIDE – Women in Digital Empowerment

Eine detaillierte Übersicht der Koopperationspartner finden Sie auf der Projektlandkarte

Scroll to Top