Erfolgreiche Nachwuchsprogrammiererinnen im RobertaLab

Seit den Herbstferien programmierten 14 technikbegeisterte Schülerinnen der 5.-9. Klasse aus ganz Rheinland-Pfalz im RobertaLab – und das komplett online.

Das RobertaLab 2020/21 geht erfolgreich zu Ende. Im RobertaLab lernten die Schülerinnen unter Anleitung von Studentinnen der Universität Koblenz-Landau spielerisch die Grundlagen der Arbeit mit dem Computer und das Programmieren mit dem Mini-Controller Calliope. In kleinen Teams erarbeiteten die Nachwuchsprogrammierinnen eigene Codingprojekte mit der Calliope mini und programmierten eigene Webseiten mit HTML und CSS zu Themen aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Das RobertaLab fand vom 20.10.2020 – 26.02.2021 pandemiebedingt komplett online statt. Das RobertaLab ist eine mittlerweile am Uni-Campus etablierte Codingworkshopreihe für Schülerinnen und wird durch die Forschungsstelle Wissenstransfer in Kooperation mit dem Ada-Lovelace-Projekt Koblenz veranstaltet. Es wird aus Mitteln des Hochschulsonderprogramms Wissen schafft Zukunft des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur gefördert. Das Ada-Lovelace-Projekt ist zudem Open Roberta Coding Hub der Roberta Initiative des Fraunhofer Instituts.

Veröffentlicht in
Scroll to Top