Ada-Lovelace-Projekt sucht Grundschülerinnen für Projekt

Im Coding-Wettbewerb “Code4Space” der Roberta Initiative des IAIS Fraunhofer Instituts sollen sich Schülerinnen der 3. und 4. Klassen im Team unter Anleitung studentischer Mentorinnen ein spannendes Experiment für das Weltall überlegen und im Open Roberta Lab programmieren.

P1030030

Die Finalistinnen dürfen die erste deutsche Astronautin kennen lernen. Das Gewinnerexperiment fliegt sogar mit zur Internationalen Raumstation (ISS). Stephanie Justrie, Projektleiterin im Ada-Lovelace-Projekt, erläutert: „Es sind keinerlei Vorerfahrungen nötig. Wir, das Team des Ada-Lovelace-Projekts, stehen den Mädchen mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen sie gerne. Beginnend bei der Ideenentwicklung bis hin zu den Lehrmaterialien und dem Calliope mini, der mit ein bisschen Glück zur ISS fliegen darf.“

Die Wettbewerbsvorbereitungen starten am 30. Oktober 2020. Die Treffen finden bis zu den Weihnachtsferien jeden Freitag von 15:30 bis 17:30 Uhr am Campus der Universität Koblenz-Landau in Koblenz-Metternich statt.

Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene und Alltagsmaske) durchgeführt. Zudem ist die maximale Teilnehmerinnenanzahl auf vier beschränkt. Interessierte sollten sich daher rasch anmelden.

Anmeldungen sind per Email an alpanmeldung@uni-koblenz.de unter Nennung des Namens, Schule, Klasse und Telefonnummer möglich. Anmeldeschluss ist der 13. Oktober 2020.

Veröffentlicht in
Scroll to Top