Ada-Lovelace-Projekt für Schülerinnen der Blandine Merten Realschule an der Fachoberschule Konz

Die Schülerinnen der Blandine Merten Realschule Trier besuchten die Fachoberschule Konz mit dem Schwerpunkt Technische Informatik. Sie nahmen dort an einem Workshop teil, der von Studentinnen des Ada-Lovelace-Projektes der Hochschule und Universität Trier geleitet wurde.
Das Ada-Lovelace-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen für MINT-Studiengänge zu interessieren und zu motivieren. MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Schülerinnen der 9ten und 10ten Jahrgangsstufe, die alle das Wahlpflichtfach Informatik gewählt haben, beschäftigen sich mit dem Calliope, einem Minicomputer mit dem sie spielerisch und kreativ die Welt der Programmierung kennen lernten. Sie mussten dabei selbstständig Aufgaben von einfach bis sehr schwer auswählen, die dann im Anschluss bearbeitet wurden.
Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Claudia Hütte, die Fachoberschulkoordinatorin der Realschule plus und FOS Konz freute sich über das große Interesse der Schülerinnen an diesem Informatikworkshop,  der auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.
Sie bedankte sich ganz herzlich bei den Studentinnen Magdalena Daus (Digitale Spiele), Charlotte Cost (Angewandte  Mathematik), Yvonne Scherf (Mathematikstudium auf Lehramt) und Clarissa Dietrich (Computerlinguistik) für die Durchführung des Workshops. Ihr  Dank ging auch an Thorsten Schaller und das gesamte Ada-Lovelace-Team für die Organisation des Workshops.

Text: FOS Konz

Veröffentlicht in
Scroll to Top